Kategorie Archiv: Aktuelles

OHS Golf Cup 2017

OHS Cup 2017-­ regenfrei!
Bereits zum neunten Mal fand am Freitagnachmittag in der ersten Schulwoche wie immer der OHS Cup statt, bei dem golfbegeisterte Schüler und Lehrer und auch viele ehemalige Schüler und ehemalige Lehrer unserer Schule den Spaß an diesem Sport gemeinsam zelebrieren. Kaum fängt die Schule wieder an, wird das Wetter gut in Hamburg! Für das Turnier waren die Außenbedingungen in Hamburg-­‐Moorfleet perfekt und die Stimmung sowieso! In gemischten Flights als Texas Scramble gespielt, vergingen die 9 Löcher wie im Flug und die Ergebnisse auf der Score-­‐Karte wurden nebensächlich. Beim gemeinsamen Essen im Club-­‐Haus wurden dann in vergangenen Zeiten geschwelgt und das Neueste aus der OHS kundgetan. Die ehemalige Leitungsgruppe, schon lange mit dem Golf-­‐Virus infiziert, war in Person von Frau Wiegandt, Herrn Niedenzu und Herrn Halmschlag fast vollständig mit dabei.
Netterweise wurde dieses Turnier wieder einmal vom Lehrerehepaar Michaela Lau-­Westen und Peter Lau organisiert und durchgeführt. Dafür möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer noch einmal herzlich bedanken und möchte sagen – wir freuen uns schon auf den nächsten OHS Cup wenn es wieder heißt: Schönes Spiel!

 

Bis zum 4.9. könnt ihr für unseren Song: „Eine Welt – gemeinsam“ voten.

Philip, Nancy, Nastran und weitere Schüler*innen aus dem 12. Jahrgang haben im letzten Schuljahr mit ganz viel Engagement einen Song zum Thema ‚eine Welt‘ geschrieben und aufgenommen. Auf ‚Soundcloud‘ könnt ihr euch das Ergebnis anhören: https://soundcloud.com/eineweltsong/international-eine-welt-gemeinsam

Dieser Song wurde bei  einem Wettbewerb eingereicht. Wir würden uns alle riesig freuen, wenn der Musikkurs den Contest gewinnen würde!! Dazu brauchen wir allerdings eure Stimmen.

Und so funktioniert das Voting:

Wenn ihr auf diesen Link klickt: https://www.eineweltsong.de/voting.html , gelangt ihr zu der Abstimmung. Den Song findet ihr unter folgendem Titel: Musikkurs Jg. 12 Otto-Hahn-Schule Hamburg („International“) – „Eine Welt – gemeinsam“ (Am einfachsten findet man den Song, wenn man in der Suchfunktion „international“ eingibt.)

Der Hauptgewinn wäre eine Musikvideoproduktion und eine professionelle Tonstudioaufnahme in Berlin. Den Preis würden wir den Zwölfern wirklich gönnen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

 

Jahreskonzert mit den „Young ClassX“ in der Laeiszhalle!

Zwei Wochen ist das Konzert jetzt her und immer noch klingt uns das Swing-Medley in den Ohren. Für unsere kleinen und großen Sänger_innen ist es jedes Jahr ein gewaltiges Erlebnis mit 300 anderen Kindern und Jugendlichen auf der Bühne zu stehen und in der ausverkauften Laeiszhalle zu singen. Ein riesen Applaus geht vor allem an unsere mutigen Solistinnen Kadi und Ayla aus dem Unterstufenchor und an Haddi und Philipp aus Mittel- und Oberstufenchor, die Soloparts übernehmen durften und das Publikum mit ihren wunderschönen Stimmen verzauberten. Im Orchester saßen Kacper und Jana an den Geigen. Ihr seid spitze! Das wochenlange Proben hat sich wirklich gelohnt!

  

OHS Schüler überzeugen bei den Hamburger Meisterschaften – Leichtathletik

Auch im letzten Wettkampf der Saison setzten die OHS-Sportler*innen die Erfolgsserie fort. Den zwei Mannschaftstiteln folgten vier Hamburger Meistertitel bei den Hamburger Einzelmeisterschaften. Neben unserem Norddeutschen Meister Lucas Ansah-Peprah, der vor kurzem nur 3 Hundertstelsekunden an der Jugend-WM-Norm gescheitert war, konnte sich auch in der U16 Sascha Voelke in persönlicher Bestzeit von 11,83 sec durchsetzen. Er ist mit Lucas Teil des Teams, das unsere Schule im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia in Berlin vertreten wird. Im Sprint der Alterklasse U14 konnte sich Ephrem Giesenberg trotz Verletzung deutlich durchsetzen. Er liegt mit der gelaufenen Zeit im Moment auf Platz sechs der Deutschen Bestenliste! Richlove Neumann bewies, dass die OHS-Schüler*innen auch in den technischen Disziplinen leistungsstark sind. Sie gewann den Hochsprung der Alterklasse W13 mit übersprungenen 1,32m. Richloves Talent im Hochsprung wurde erst vor wenigen Wochen entdeckt, als Sie im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia aushalf. Viele OHS-Schüler*innen sammelten weitere Medaillen und rundeten das tolle Gesamtergebnis ab.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein!

Björn Wißmach

Fachleitung Sport

Projektarbeit an der OHS: WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und -jugendliche

Seit Juni 2016 läuft das Projekt WEICHENSTELLUNG bereits erfolgreich an der Otto-Hahn-Schule. Insgesamt 12 Schüler/-innen aus unseren internationalen Vorbereitungsklassen profitieren von dieser besonderen Unterstützung.

Idee und Ziel

Das Projekt WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und -jugendliche unterstützt Schülern und Schülerinnen aus Zuwandererfamilien beim Übergang von den internationalen Vorbereitungsklassen in die Regelschule. Wenn Kindern und Jugendlichen dieser Übergang gut gelingt, stehen ihnen perspektivisch viele Wege offen.

Die Idee: Studentische Mentoren unterstützen die Schüler und Schülerinnen zwischen 8 und 20 Jahren und helfen ihnen, sich in der neuen Schule zu orientieren und auch schulisch durchzustarten. Lehramtsstudierende, aber auch Studierende anderer Fachrichtungen, die sich zivilgesellschaftlich engagieren und an pädagogischen Aufgaben interessiert sind, begleiten die jungen Menschen über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren.

Die Initiatoren und Förderer

Mit WEICHENSTELLUNG leistet die ZEIT-Stiftung einen Beitrag zu chancengerechter Bildung sowie zu Integration und Teilhabe. Das Projekt WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und -jugendliche realisiert die ZEIT-Stiftung seit 2015 in Kooperation mit der Til Schweiger Foundation am Hamburger Gymnasium Hamm.

Dank einer Zuwendung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend begleiten im Rahmen der Initiative „Menschen stärken Menschen“ 135 Mentoren mehr als 400 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 20 Jahren in Hamburg. WEICHENSTELLUNG strahlt auch auf andere Bundesländer aus.

Weitere Informationen finden Sie www.weichenstellung.info

Die konkreten Maßnahmen

WEICHENSTELLUNG unterstützt Zuwandererkinder und -jugendliche bei der Integration in Schule und Gesellschaft durch

  • Mentoring und Coaching
  • Sprachförderung
  • fachliche Förderung
  • ein kulturelles Begleitprogramm
  • durch Vermittlung von gesellschaftlichen Normen und Werten.

Die Praxis: So sieht die Förderung aus

Die studentischen Mentoren begleiten ihre Mentees im Alter zwischen 10 und 18 Jahren bei den ersten Schritten in einer deutschen Regelschule. Jede Mentorin, jeder Mentor unterstützt vier Stunden pro Woche maximal drei Kinder fachlich. Außerdem gestalten die Mentoren für ihre Mentees einmal im Monat ein etwa vierstündiges „Kulturprogramm“ – zum Beispiel Stadterkundungen, Besuche von Museen, Theatern oder Bücherhallen. Die persönlichen Begegnungen schaffen ein Miteinander, von denen nicht nur die beteiligten Studenten und Kinder profitieren, sondern ebenso Eltern und Schulen.

Herzlichen Glückwunsch!

Der zehnte Jahrgang erhielt am Freitag, dem 23.06.2017, seine Abschlusszeugnisse. Viele der Schülerinnen und Schüler werden uns erhalten bleiben und weiter unsere Oberstufe besuchen. Andere fangen bald ihre Ausbildung an. Nach sechs gemeinsamen Jahren ist es nicht leicht auseinander zugehen. Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die Zukunft!

16 mal Gold, 22 mal Silber, 12 mal Bronze

Die OHS dominiert die Regionalmeisterschaften in der Leichathletik und sammelt insgesamt 50 Platzierungen auf dem Siegertreppchen. Unsere Schule wurde auf den diesjährigen Meisterschaften ihrem Ruf als sportlichste Schule der Region wieder gerecht! Unten den vielen hervorragenden Ergebnissen sind besonders die Leistung von Kervin Conteh, der zwei Titel gewann (75m Sprint und Weitsprung) als auch die Leistung von Lucas Ansah Peprah zu nennen, der mit 10,8 sec sehr zur Freude seines anwesenden Vereinstrainers vom Partnerverein Athletik Team Hamburg die schnellste Zeit des Tages lief. Unsere Jüngsten aus der Sportbetonten Klasse 5a konnten auch einige Titel sammeln und entscheiden die Sprint und den Ballwurf bei den Jungen und Mädchen für sich. Hier ist besonders Marvin Zontek zu nennen, der mit seinem Erfolg im Ballwurf in die Fußstapfen seinen großen Bruders trat.

Ein großer Dank gilt auch den Schülerinnen und Schülern des Sportprofils „der bewegte Mensch“, die durch fleißigen Kampfrichtertereinsatz dieses große Sportfest ermöglichten.

Björn Wißmach (Fachleitung Sport)