Aktuelles von der OHS

Wichtige Informationen:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Aufgrund der weiter steigenden Corona-Zahlen, gibt es ab Montag, 2.11.2020 zusätzliche Regeln.

Bitte befolgt diese sehr genau. Die Eltern unterstützen bitte, indem sie mit Ihren Kindern über die Situation und die Regeln sprechen:

Es gilt nun eine durchgängige Maskenpflicht für alle (ab Klasse 5) auch im Unterricht.

Ausnahmen:
Außerhalb der Gebäude in den Jahrgangsbereichen. Dann muss natürlich auch wieder der Abstand eingehalten werden.
Wenn ihr euch außerhalb eures Bereiches bewegt, muss die Maske aufgesetzt werden, also auch wenn ihr das Gelände betretet und wenn ihr in eure Klassen aus der Pause geht.

Außerdem müsst ihr keine Maske tragen, wenn ihr im Cafe Curie beim Essen an eurem festen Platz sitzt.

Bitte nehmt euch immer Ersatzmasken mit und tauscht am besten einmal am Tag eure Masken.

Weitere Information:
Im November findet kein Schwimmunterricht statt.

Ein Visier genügt nicht mehr, es muss eine Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) getragen werden!

Ab Montag achten wir auf eine regelmäßige Stoßlüftung während des Unterrichtes und auf eine Lüftung der Räume in den Pausen. (Bitte auf wärmere Kleidung achten).

Alle anderen Regeln gelten weiterhin:

  • Maskenpflicht auf dem Schulgelände und in den Gebäuden.
  • Aufenthalt nur in den Jahrgangsbereichen.
  • 1,5 Meter Abstand halten zu Schülerinnen und Schüler anderer Jahrgänge.
  • Körperkontakt vermeiden.
  • Besondere Regeln und Zeiten beim Mittagessen.
  • In den Ärmel niesen und husten.
  • Regelmäßig gründlich die Hände waschen.
  • Bei Symptomen zu Hause bleiben und möglichst einen Arzt aufsuchen.
  • Eltern und Besucher müssen ihre Kontaktdaten im Schulbüro angeben und während des gesamten Aufenthaltes einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Es ist sehr wichtig, dass wir alle zusammen halten und die Regeln unbedingt einhalten! Wir wollen am Unterricht in der Schule festhalten und dafür sorgen, dass dieser so lange es geht stattfinden kann.

Herzliche Grüße,

Claus Schilke, Schulleiter

 

Maskenpflicht im Unterricht

Maskenpflicht im Unterricht

Ab Montag, 2.11.2020 gilt eine durchgängige Maskenpflicht für alle (ab Klasse 5) auch im Unterricht. Ausnahmen: Außerhalb der Gebäude in den Jahrgangsbereichen. Dann muss natürlich auch wieder der Abstand eingehalten werden. Wenn ihr euch außerhalb eures Bereiches bewegt, muss die […]

Elternratssitzung abgesagt!

Elternratssitzung abgesagt!

Hallo an Alle! Aufgrund des „7-Tage-Wertes“ von über 50 sehen wir uns gezwungen die morgige Elternratssitzung abzusagen. Bereits im Vorfeld besprochene und eingesandte offene Fragen werden wir vom Vorstand morgen Nachmittag mit Herrn Schilke besprechen und die Informationen dann an […]

Neue Schulkleidung

Neue Schulkleidung

Wohoo! Unsere neuen OHS-Caps, T-Shirts, Turnbeutel und Socken gibt es ab jetzt im OHS-Laden zu kaufen. Wir denken uns noch kreative Wege aus, wie die Ware sicher zu euch kommt! Wollen euch aber schon mal wissen lassen, dass wir ganz […]

Lebenswelten

Lebenswelten

„Der Begriff der Lebenswelt bezeichnet die menschliche Welt in ihrer vorwissenschaftlichen Selbstverständlichkeit und Erfahrbarkeit in Abgrenzung zur theoretisch bestimmten wissenschaftlichen Weltsicht.“ Das sagt Wikipedia. Hääh….??? Wir meinen: Wer lebt wann an welchem Ort, auf welche Art, mit wem und wozu? […]

Lichtwark-Stipendium

Lichtwark-Stipendium

Ende letzten Jahres habe ich mich, mit der Empfehlung von Frau Badri, bei der Talentschmiede der LichtwarkSchule beworben. Dazu musste ich zwei Arbeiten zum Thema „Utopia“ einreichen und wurde unter vielen Bewerber*innen ausgewählt. Ich ging immer Dienstagnachmittags von 17:00 – […]

Kunst in Zeiten von Corona

Kunst in Zeiten von Corona

Von den Märzferien bis zu den großen Sommerferien wurden für das Fach Kunst durch digitale Beschulung an unsere Schülerinnen und Schüler viele verschiedene Aufgaben gestellt. Da die künstlerisch zu bearbeiteten Themen teilweise etwas umfangreicher und aufwendiger waren, hatten die Schülerinnen […]

Kreaturen

Kreaturen

Die @Jenkitos (Junges Theater Jenfeld / Gewinner des Hamburger Stadtteilkulturpreises 2019 ) suchen noch Jugendliche, die Lust haben, mit auf der Bühne zu stehen und von Profis in den Bereichen Schauspiel, Tanz und Gesang unterrichtet zu werden. Die Jenkitos entwickeln […]

Jamliner

Jamliner

Der Jamliner ist jeden Mittwoch da!! Wenn ihr Lust habt einen eigenen Song aufzunehmen, dürft ihr mittwochs um 16.00 Uhr den Jamliner am Jenfeld-Haus besuchen!

RapMalDrüberNach

RapMalDrüberNach

Unsere großartigen Freunde @baumgartmusik_ggmbh @sleepwalker.de @mr.schnabel_ @samdarko_ sind jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr in unseren Musikräumen und produzieren mit euch Beats, schreiben Raps und coachen euch an den Bandinstrumenten! Alle musikbegeisterten Kids der OHS sind herzlich willkommen!

Unser Schulvideo

Schulvideo

Unser Leitbild

Alle Mitarbeiter/-innen und Schüler/-innen dieser Schule haben Rechte und Pflichten. Diese dienen dazu, ein verständnisvolles und gerechtes Miteinander am Lernort und Arbeitsplatz zu ermöglichen. Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft soll in seinen Leistungen und Fähigkeiten entsprechend gefördert werden und entsprechende Rückmeldung erhalten.

Wir, die gesamte Schulgemeinschaft der Otto-Hahn-Schule, fühlen uns mit verantwortlich dafür, dass unser gemeinsames Leben, Lernen und Lehren gut gelingt und Spaß macht. Wir akzeptieren uns in unserer Unterschiedlichkeit und setzen uns gegen alle Formen der Unmenschlichkeit ein. Wir behandeln andere so, wie wir von anderen behandelt werden möchten.

Informationen über die OHS

Allgemein

Die OHS ist eine Ganztagsschule der gebundenen Form. Das Unterrichts-/Betreuungsangebot findet von Montag bis Donnerstag 8.00 bis 16.00 Uhr, sowie Freitag bis mittags statt.

  • Lehrer: 140, 14 SozialpädagogInnen, ca. 40 externe Fachleute und Kursleiter (multiprofessionelles Team: Gymnasial-, GHR-, Berufsschullehrer und Sonderpädagogen, Schulpsychologe und Beratungsdienst mit Beratungslehrern, Sozialpädagogen und Berufseinstiegsbegleitern)
  • Altersdurchschnitt der Lehrer: ca. 41
  • Größe der Klassenräume: 36 Räume à 75 m² (+ teilw. Nebenr.), 15 Räume à 48 m²
  • Schüler: 1467 (Jg. 5 bis 13)
  • Anzahl der Schüler pro Klasse im Durchschnitt: 5/6: 23 Schüler, ab 7: 21 Schüler
  • Schulabbrecher : in den letzten 5 Jahren stets unter 4 %
  • Abiturienten 2013: 168 (Die OHS hat – mit der Goethe-Schule Harburg – die meisten Abiturienten in Hamburg!)
  • Übergang in die Oberstufe (Abitur): ca. 45 % (schließt den Realschulabschluss ein)
  • Mittlere Reife (Realschulabschluss): ca. 30 %
  • Hauptschulabschluss: ca. 23 %
  • Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit: ca. 23,5 %, Schüler mit Migrationshintergrund: ca. 48 % (schließt die Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit ein)

Besonderes

  • Einrichtung von Forscherklassen, Musikklassen und sportbetonten Klassen ab Jg. 5, Inklusion, Begabtenförderung mit der Möglichkeit, auch in 8 Jahren das Abitur zu machen. Leistungsförderung im Fußball, Golf, Turnen, Judo, Leichtathletik;
  • AGs: umfangreiches Wahl- und Neigungskursangebot (ca. 100 Angebote) in Kooperation mit diversen Institutionen im Stadtteil, z.B. diverse Computerkurse, Forscher-Werkstätten, Jugend forscht, Schulzoo, Imkerei, Fahrradwerkstatt, diverse Sportkurse wie Handball, Fußball, Beachvolleyball, Klettern, Golf, Rudern, Fußball, Judo, Videoclipdance, Hiphop, Selbstverteidigung, Koch- und Theaterkurse, Percussion, Saxophon-, Geigen-, Gitarren- und Klarinettenkurse, Schulzeitung, Schulradio, Film- und Videokurse u.v.m.
  • Fremdsprachen: Englisch (ab Jg. 5), Latein (ab Jg. 6) Spanisch, Russich, Französisch (ab Jg. 7), Französisch oder Spanisch (ab Jg. 9), Spanisch, Russisch oder Französisch (ab Jg. 11)
  • Wahlpflichtbereich: Wahlpflichtklassen ab Jg. 7 (z.B. Sport, Musik, Bildende Kunst, Darstellendes Spiel/Literatur, Geschichte/Erdkunde, Informatik/Medien, Naturwissen-schaften, Natur und Technik (+ bilinguale Klassen in Vorbereitung) sowie ein weiterer Wahlpflichtblock mit Sprachen, Arbeitslehre, Modedesign u.a.), ab Jahrgang 7 und 9: 1 weiterer Wahlpflichtblock für künstlerische Bereiche, wöchentliche Berufsorientierungstage ab Jg. 9 (mit Praxislerntagen, Kooperation mit Berufsschulen und Schülerfirma)
  • Oberstufe (Sek. II): Aufnahme leistungsstarker Realschüler in die Sek. II der OHS; Profile: „Der bewegte Mensch“, „Management/ Wirtschaft“, „Klima und Energie“, „Mensch und Gesellschaft“, „System Erde“ und „Medien in der Informationsgesellschaft“ sowie ein weiteres Profil „Wirtschaft / Informatik“ in Vorbereitung (beides in Kooperation mit der beruflichen Medienschule H8):;Unterstützung durch die Körberstiftung (Studien- und Berufsplanung), TUHH, Airbus, Olympus Europa, BP u.a.
  • Aktionen und Feste: regelmäßige Projektwochen (3 x im Jahr), Aktionstage zu Umweltthemen, Teilnahme am Girl’s Day, regelmäßiges Candlelightdinner, 3 x jährlichAuszeichnungs- und Ehrungsveranstaltungen für besondere Leistungen, Theater-Workshop (Kooperation mit Thalia-Theater, Stahlberg-Stiftung (Musicalprojekt), Step by step und Schauspielhaus), Präsentationsveranstaltungen der Wahl- und Neigungskurse im Ganztagsbereich, Beteiligung amYoung ClassX-Chorprojekt.
  • Schulentwicklungsprojekte: 4-malige Auszeichnung als „sportbetonte Schule“, auf dem Weg zur Partnerschule des Leistungssports, Musikklassen als Fortsetzung des JeKi-Projektes an Grundschulen, Forscherklassen, Förderung der Lesekompetenz / Sprachförderkonzept, Kooperationsprojekt mit den Hamburger öffentlichen Bücherhallen; Methodencurriculum, Lernen mit neuen Medien (Computerführerschein in Jg. 5/6 für alle Schüler), erweiterte Berufsorientierung (Länder übergreifendes Projekt EBISS), Schülerfirma, Teilnahme an SINUS (Mathematik), NaMa21 (2-malige Auszeichnung für „nachhaltiges Management“), GENUS (geschlechtergerechter naturwissenschaftlicher Unterricht), Piko (Physik im Kontext) und Klimaschutz-Projekten, Pilotschule „Klima“, Antimobbingprojekte in Jg. 5 und 7, Karriere- und Motivationsworkshop für Migranten, Konzept zur interkulturellen Erziehung, 3-malige Auszeichnung als „gesunde Schule“.
  • Soziales Engagement: Stadtentwicklungsprojekte / Forschungsprojekte der Oberstufe mit TUHH, Förderung von Spielmöglichkeiten, aktive Pause, Öffnung des Schulhofes für den Stadtteil, Teilnahme am sozialen Tag , Streitschlichtung (z.B: Auszeichnung von Klassen „ohne Streithammel“, regelmäßige Auszeichnung vorbildlichen Verhaltens), Antimobbingprojekt, „Cool in school“, ABSENTISMUS-Projekt „2. Chance“, Umweltbeauftragte in jeder Klasse, Hilfsprojekt für Sri Lanka, Unterstützung der Aktion „Viva con agua“ z.B. durch einen Sponsorenlauf, deutsch-türkische Elterngruppe, Mädchengruppen, z.B. afghanische Mädchengruppe, Projekt „Elternbrücke“ (Kultur- und Sprachvermittlung), Buddy-Projekt, in Vorbereitung: Aktivitäten zur Auszeichnung „Schule ohne Rassismus“

Kooperationen

  • Kooperationen mit der Wirtschaft: umfangreiche Fortbildung der Schulleitung und Lehrkräfte mit Wirtschaftspraktika, Teilnahme am „runden Tisch Gewerbe und Schule“ in Jenfeld, Berufsbörse in der Schule für den Stadtteil (Jobtour der Handwerkskammer), Einbeziehung außerschulischer Fachleute in den Unterricht, Kompetenzfeststellungs-verfahren, Partnerbetriebe: Firma Airbus, Kroschke, Metro, Olympus, Pfannenberg, BP u.a.; Zusammenarbeit mit dem BQM (Berufliche Qualfikation von Migranten) und KWB (Koordinierungsstelle für Wirtschaft und Beruf), Auszeichnung 2006, 2009 und 2012 als „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“, Auszeichnung mit einem Landespreis der Hertiestiftung„Deutschlands starke Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ (2009), weitere Auszeichnung 2011, Auszeichnung mit dem 2. Platz beim Hamburger Wirtschaftspreis „Schuloscar“ für die Schülerfirma (2010), Bildungspreis der Haspa und des Abendblattes (2011) u.v.m.
  • Kooperationen mit anderen Schulen: in der Oberstufe mit dem Gymnasium Rahlstedt, der Stadtteilschule Tonndorf, mit dem Rauhen Haus, Kooperation mit Berufs-/Gewerbeschulen seit Schuljahr 2010/11 und mit verschiedenen Grundschulen in der Region.
  • Kontakte zu Schulen im Ausland: Polen, Frankreich, Spanien (EU-Projekt Comenius), im Aufbau: USA

Wege & Ziele

Die Otto-Hahn-Schule ist eine Stadtteilschule, in der alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen können. Kein Schüler muss unsere Schule verlassen, weil seine Leistungen nicht ausreichen. Wir arbeiten nach den Prinzipien einer integrierten Gesamtschule.

Die Schüler finden eine Schule vor, die

  • eine Ganztagsschule mit umfangreichem Angebot ist,
  • 17x als ,,Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet wurde,
  • individuelles Lernen ab Jahrgang 5 in stabilen Klassenverbänden mit 2 Klassenlehrern bietet,
  • Profilklassen ab Jahrgang 5 und Fachklassen ab Jahrgang 7 einrichtet,
  • mit einer erweiterten Berufs- und Studienorientierung, 2 Betriebspraktika, Praxislerntagen und einer Schülerfirma auf das Leben nach der Schule vorbereitet,
  • besondere Kompetenzen vermittelt, z.B. einen Computerführerschein im Jahrgang 5,
  • als Sprachen Englisch, Französisch, Latein, Russisch und Spanisch anbietet,
  • über 100 Wahl- und Neigungskurse durchführt,
  • nicht nur schwache Schüler fördert, sondern auch für Schüler mit besonderen Begabungen und für hochbegabte Kinder Programme bietet,
  • Leistungsförderung im Sport betreibt, z.B. Golf, Fußball, Judo, Leichtathletik und Turnen
  • ihre Schüler zur Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben motiviert,
  • Mädchen durch die Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg und Kooperationen mit der Wirtschaft besonders fördert,
  • gesundes Mittagessen und eine Pausenversorgung bietet,
  • ein großes, grünes Schulgelände mit vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten, einen Schulzoo und eine Imkerei hat.

 

Die Schulinspektion hat im Juni 2014 die OHS besucht. Wir freuen uns über den positiven Bericht: Bericht Schulinspektion

10 gute Gründe

1. Grund:
Wir sind für alle da!
  • keine Qual der Wahl zwischen verschiedenen Schulformen
  • alle Kinder leben und lernen zusammen
  • ca. 1067 SchülerInnen der Jahrgänge 5 bis 13
  • 85 Lehrerinnen und Lehrer, 6 Sozialpädagogen und 35 Fachkräfte
2. Grund:
Jedes Kind soll den bestmöglichen Abschluss erreichen!
  • Integrieren und Fördern statt Auslesen, kein „Sortieren“ der Schüler nach der 4. Klasse
  • Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Fachhochschulreife, Abitur
  • alle Abschlussmöglichkeiten sind offen bis zum Ende des Jahrgangs 10
  • kein Sitzen bleiben, aber gezielte Förderung bei Schwächen
3. Grund:
Wir sind den ganzen Tag für Ihre Kinder da!
  • auch PISA-Sieger lernen gemeinsam und ganztägig!
  • regelmäßige und betreute Übungszeiten in der Schule statt Hausaufgaben
  • gesunde Pausenversorgung und Mittagessen
  • großes, grünes Schulgelände mit vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten
4. Grund:
Wir fordern Leistung!
  • Differenzierung des Unterrichts auf verschiedenen Leistungsniveaus
  • Teilnahme an Wettbewerben in allen Bereichen, z.B. Jugend forscht
  • enge Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg
  • Hochbegabtenförderung in Zusammenarbeit mit der „Beratungsstelle besondere Begabungen“, Leistungsförderung im Sport (z.B. Golf, Handball)
5. Grund:
Wir ermöglichen individuelles Lernen!
  • über 100 Wahl- und Neigungsangebote, teilweise jahrgangsübergreifend
  • Wir fördern Ihre Kinder: z.B. durch intensive Sprach- und Leseförderung
  • Wir fordern Ihre Kinder: z.B. in Forscher-Werkstätten, Mathematikolympiaden, …
  • Erwerb von zusätzlichen Kompetenzen, z.B. Computerführerschein
6. Grund:
Interessendifferenzierung fördert gute Leistungen!
  • Fachklassen mit durchschnittlich 21 Schülern pro Klasse ab Jahrgang 7, z.B. in den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Naturwissenschaften, Natur und Technik, Informatik, Geschichte/Erdkunde u.a.
  • umfangreiches Wahl- und Neigungskursangebot
  • enge Zusammenarbeit mit vielen Stadtteilinstitutionen
  • Fachräume: nach modernsten Erkenntnissen neu ausgestattet mit hervorragender moderner Ausstattung, Schülerarbeitsräume, 3 Computerräume und Internetcafé, …
7. Grund:
Wir achten auf einen freundlichen Umgang miteinander!
  • regelmäßige Klassenlehrerstunden, in Jahrgang 5 und 6 zwei KlassenlehrerInnen
  • Klassenlehrerstunden und Beratungsdienst mit Beratungslehrern und Sozialpädagogen, Schulung der Konfliktfähigkeit und des sozialen Lernens
  • Elterninitiativen und –mitarbeit in vielen Bereichen
  • Feste und Feiern, Auszeichnungen für besondere Leistungen
8. Grund:
Wir bereiten die Jugendlichen intensiv auf das Berufsleben vor!
  • Projektschule zur „erweiterten Berufsorientierung im System Schule“ (EBISS), Netzwerkschule
  • Kompetenzfeststellungsverfahren / Fächer übergreifende Unterrichtskonzepte
  • besondere Förderung von Mädchen in naturwissenschaftlich-technischen Bereichen
  • 2 Betriebspraktika / berufskundliche Wochen / enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft / Praxislerntage
9. Grund:
Unsere Umwelt liegt uns am Herzen!
  • Teilnahme an Wettbewerben mit vielen Auszeichnungen (z.B. Umweltschule in Europa)
  • viele Umweltprojekte, z.B. eigene Imkerei mit Honigproduktion, Schulgarten, Obst- und Gemüseanbau, Schulzoo, Ziegenhaltung, Bachpatenschaft, …
  • Teilnahme am Energiesparprojekt „fifty-fifty“, Erzeugung von Solarstrom, …
  • Umweltbeauftragte in jeder Klasse fördern eine saubere und grüne Schule
10. Grund:
Wir pflegen Partnerschaften!
  • enge Zusammenarbeit mit vielen Stadtteilinstitutionen, Betrieben und dem multikulturellen Umfeld im Raum Jenfeld / Tonndorf / Rahlstedt / Marienthal
  • Teilnahme am Fremdsprachenprojekt „Comenius“ (Projekt mit Spanien), seit 10 Jahren Austausch mit Polen (Danzig), Zusammenarbeit mit der „Weiße-Rose-Stiftung“
  • Hilfe für Länder in Katastrophenregionen, Aufbau einer Partnerschaft mit Sri Lanka
  • ältere Schüler leiten Kurse und helfen den jüngeren, z.B. bei der Lösung von Aufgaben

Lernprozessplanung

Verabredungen der Jahrgangskoordinatoren