Kategorie Archiv: Allgemein

Jahreskonzert der „The Young ClassX“ in der Laeiszhalle

Standing Ovation, lautes Rufen nach Zugabe!

Das Jahreskonzert 2018 der The Young ClassX in der Laeiszhalle Hamburgwar nicht nur für die vielen Zuschauer sondern auch für unsere SchülerInnen ein beeindruckendes Highlight des Schuljahres.

Wir durften mit einigen unserer SängerInnen aus Ober-, Mittel- und Unterstufenchor mit dabei sein und sogar SolistInnen stellen. Philipp und Michelle aus dem 13. Jahrgang sangen ein Duett im Rock ’n Roll – Medley und Amir aus der 6d durfte im Hamburg-Medley eine solistische Passage übernehmen. Jana und Kasper aus der 10d spielten außerdem wieder mit ihren Geigen im Orchester mit.

Wir sind noch ganz euphorisiert von dem Abend. Das viele Proben hat sich gelohnt!

Preisverleihung „Europäischer Wettbewerb“

Ein Sprung in die Vergangenheit…

Mit unserem Kurs Studienorientierung Gesellschaftswissenschaften haben wir auch in diesem Jahr am Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Wir haben uns mit der Aufgabe „Denk mal – worauf baut Europa? – Vergiss mein nicht“ beschäftigt. Hierbei war das Ziel die Geschichte von Erinnerungsorten (Skulpturen, Plätze, Gebäude…) mit eindeutigem europäischem Bezug, zu erzählen. Wir haben uns eigenständig in Gruppen von bis zu 4 Schüler*innen für folgende, sowohl materielle, als auch immaterielle Erinnerungsorte entschieden: East-Side Gallery, Blaue Moschee Hamburg, Rassismus, Kommunismus/Ernst Thälmann und Völkerschlacht von Leipzig. Insgesamt arbeiteten wir 5 Monate an den Projekten. Es wurden 6 Arbeiten erstellt: 2 Videos, 1 PowerPoint-Präsentation, 1 Zeitungsartikel, 1 Prezi und 1 Bericht eines Zeitreisenden. Bei der Preisverleihung im Mai wurden wir für die viele Arbeit belohnt: 6 Schüler*innen wurden mit einer Bundeskurkunde und 14 Schüler*innen mit einer Landesurkunde ausgezeichnet!

Bundesurkunden:

Esther Stüve, Fatemeh Quasemi,: „Die Blaue Moschee“

Gisela Keziah Diener, Aschkan Akbari, Daniil Ilin, Leon Muchaier: „Ernst Thälmann – Ein berechtigter Volksheld?“

Landesurkunden:

Jule Schütt, Lena Bünger, Golzar Nicukar Mojarrad: „Meine Zeitreise zur Völkerschlacht von Leipzig“

Davis Charmlah, Leonardt Lam, Samuel Omoseyin Eseoghenedoro, Umut Polat: „Die Entwicklung des Rassismus von der Antike bis zum 20. Jh.“

Ermir Ala, Tobias Jacobsen-Mann, Jeremiah Stüve, Levin Aldag Müller: „East Side Gallery“

Masud Fazel, Dennis Reese, Dustin Zaremba: „Irena-Sendler-Schule“ 

 

 

Philosophy Slam der Oberstufe 2018 – „Ich und die anderen“

Tolle Stimmung und tiefsinnige Beiträge beim diesjährigen Philosophy Slam der Oberstufe

Am Freitag, dem 23.02.18 in der 5. und 6. Stunde war es wieder soweit. Fast sämtliche Philosophiekurse der Oberstufe (Jgg. 11-13) trafen sich in der Lise-Meitner-Halle, um die diesjährigen Preisträger zu küren. Das Motto des Slam lautete „Ich und die anderen“. Innerhalb der Kurse waren zunächst die Kursbesten ausgewählt und für die Endausscheidung bestimmt worden. Die Vielfalt der nominierten Beiträge war beeindruckend! Vom selbstgedrehten Video, einer vorgespielten Szene, bis zu einem selbst verfassten Gedicht oder einem Song gab es alles zu sehen und zu hören.

Die Schülerjury hatte es wahrlich nicht leicht!

 

Den ersten Platz belegten Tom Grudzinski und Justin Alter (Jg. 12) mit einem Rap, den zweiten Christel Gebel (Jg. 11) mit einem Gedicht und den dritten Nancy Amoah, Arzije Zurapi und Philip Hoffmann (Jg. 13) ebenfalls mit einem Song.

 

 

Das „FranceMobil“

Diese Woche war das „FranceMobil“ zu Gast bei uns. Mit tollen Methoden und unterschiedlichen Medien begeisterte die Französin Cyrielle Ciere am Dienstag die Klasse 6f. Spielerisch zeigte sie den Kindern ein zeitgemäßes Frankreichbild und lieferte Informationen zur Fremdsprachenwahl.

Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. Die Renault Deutschland AG stellt die Fahrzeuge zur Verfügung.

Vielen Dank an Frau List, die die Kooperation mit dem FranceMobil ermöglicht hat!