Die 10d hat die Elbphilharmonie besucht

Wir haben uns das Stück Etruschka angeschaut. Die Originalfassung, das Ballett Petruschka, wurde von Igor Stravinsky komponiert. Zuerst hörten wir das Original und danach die elektronische Bearbeitung.

Bei #etruschka trifft die Welt der klassischen Musik auf die der elektronischen Musik. Die junge norddeutsche Philharmonie zeigte uns, dass es nicht kontrovers ist einerseits klassische Musik zu lieben, auf höchstem Niveau zu spielen und trotzdem elektronische Musik zu mögen. Und sie wissen, weder ist klassische Musik grundsätzlich prüde, noch ist elektronische Musik grundsätzlich banal und es gibt sogar Gemeinsamkeiten.

Neben der faszinierenden Musik begeisterte uns natürlich auch die Elbphilharmonie an sich. Bei schönstem Wetter genossen wir die Aussicht von der Plaza und bewunderten die grandiose Architektur von innen und außen.