Musik an der OHS

Jedes Kind ist musikalisch. Kinder singen, tanzen und klatschen gemeinsam, sie hören gemeinsam und alleine Musik und entwickeln früh einen Musikgeschmack. Durch ihre Musikalität erleben die Kinder Freude, Gemeinschaftsgefühl und Anerkennung. Musik gelingt immer. Diese positiven Grundgefühle für Musik nutzen wir für unseren Musikunterricht an der Otto-Hahn-Schule. Wir holen die Kinder und Jugendlichen da ab, wo sie musikalisch stehen und nehmen ihre Musikalität ernst. Das sorgt für eine positive und wertschätzende Grundhaltung, die gerade für Kinder und Jugendliche, die schulische Schwierigkeiten haben, besonders wertvoll ist. In der Musik können unsere Schüler*innen ihre Vielfalt ausdrücken und die Vielfalt der anderen anerkennen. Dabei ist die positive Wirkung von Musik auf den Menschen ist unbestritten: Musik

  • entspannt,

  • regt an,

  • hilft Gefühle auszudrücken,

  • verbindet Menschen und Kulturen miteinander,

  • schafft Solidarität und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Und der Umgang mit Musik, das Erlernen eines Instruments, das Musizieren im Chor, in einem Orchester oder einer Band ist förderlich für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Kinder und Jugendliche, die regelmäßig musizieren,

  • haben eine höhere Urteilsfähigkeit,

  • können besser aus Erfahrungen lernen

  • und in Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen denken.

Diese Kompetenzen sind für alle Kinder und Jugendlichen von großem Wert. Gerade an Schulen wie unserer, wo die kulturelle und soziale Vielfalt besonders hoch ist, profitieren die Schüler*innen und Schüler in besonderem Maße von der Möglichkeit, ihre eigene Musikalität, vielfältig und auf verschiedenen Niveaus, zu erforschen, zu erleben und zu vertiefen.

Unser Musikangebot an alle

Und weil wir genauso an den 2Pac-Effekt wie an den Mozart-Effekt glauben, bieten wir in unserem Musikbereich schon seit vielen Jahren einen niedrigschwelligen Einstieg in die Musik an, mit dem wir die Kinder und Jugendlichen bei ihrem Musikgeschmack abholen. Ob im Chor, in der Band, im Tanzkurs, im Rap- und Producing-Kurs, oder im Tontechnikkurs des schuleigenen Tonstudios – unsere Musizierenden können auf vielen Wegen ihre Talente entdecken und ausbauen. Mit dem breiten Angebot bieten wir den Musizierenden die Möglichkeit, nach und nach auf immer höherem musikalischen Niveau immer selbstständiger zu werden. Als gebundene Ganztagsschule haben wir dafür die besten Voraussetzungen: Der Musikunterricht findet sowohl am Vormittag im Klassenverband statt, als auch am Nachmittag und im Pausenangebot. Unsere zahlreichen Konzerte und Aufführungen in der Schule und im Stadtteil gestalten die Musizierenden beispielsweise im Unterricht und im Ganztagsangebot. Unsere Konzerte sind längst Teil des kulturellen Jahreskalenders in Jenfeld. Wir sind also auch im musikalischen Sinne eine Stadtteilschule – eine Schule im Stadtteil für den Stadtteil!

Alle Schüler*innen können an unseren Chören teilnehmen. Unsere TheYoungClassX-Chöre sind für unsere zahlreichen Sängerinnen und Sänger, die nicht nur in den Bands sondern auch im Chor gemeinsam singen wollen, genau das Richtige. Mit den insgesamt knapp 140 SängerInnen begeistern unsere Chöre der Unter-, Mittel- und Oberstufe regelmäßig bei den vielen Auftritten innerhalb und außerhalb der Otto-Hahn-Schule. Die Höhepunkte des musikalischen Schuljahrs sind das Stadtteilkonzert sowie das Jahreskonzert in der Laeiszhalle. Hier singen wir die einstudierten Stücke gemeinsam mit den Chören anderer TheYoungClassX-Schulen.

Was ist eine Musikklasse?

Das Herzstück unseres Musik-Profils ist die Musikklasse mit Einstieg in Jahrgang 5. Seit dem Schuljahr 2012/2013 haben musikalisch besonders interessierte Schüler*innen und Schüler die Möglichkeit

  • 6 Stunden Musikunterricht pro Woche zu erhalten,

  • gemeinsam im Klassenchor zu singen,

  • gemeinsam in der Klassenband zu musizieren,

  • spezielle musikbezogene Ausflüge und Klassenfahrten zu erleben,

  • gemeinsam mit Schüler*innen anderer Jahrgänge in unseren großen Schulchören zu singen.

Die „Bandklasse“ ist ein Projekt, das wir gemeinsam mit der Hamburger Bürgerstiftung für unsere Musikklassen organisieren. In den Jahrgängen 6 bis 9 steht jeden Dienstag das gemeinsame Musizieren in Bands im Fokus. Gemeinsam mit ausgebildeten Instrumentallehrkräften des Hamburger Konservatoriums erlernen und vertiefen unsere Musizierenden ein Bandinstrument:

  • Schlagzeug

  • Gitarre/ Bass

  • Keyboard

  • Gesang und Rap

6 Stunden Musikunterricht pro Woche sind immer noch nicht genug? Dann haben die Musizierenden die Möglichkeit, täglich in den Mittagspausen in verschiedenen Bands zu spielen, die von unseren Musiklehrkräften betreut werden. Wer Mitglied im Schulverein ist, erhält für die Dauer des Besuchs unserer Musikklassen ein Leihinstrument für das Üben Zuhause.

Alle Schüler*innen und Schüler der Musikklassen der Jahrgänge 7 bis 10 haben zudem die Möglichkeit, aus inzwischen über 10 Musikwahlkursen („MuWaKus“) zu wählen und so einen eigenen Schwerpunkt zu setzten. Zur Wahl stehen die Angebote:

  • Band 1-4

  • Chor

  • Tanz 1+2

  • Tontechnik

  • Big-Band mit Blechblasinstrumenten

  • Rap und Producing.

Unsere Tanzkurse und der Rap- und Producingkurs werden in Kooperation mit der HipHop Academy Hamburg durchgeführt und von den Experten der Academy, den HipHop-Legenden Sleepwalker und Mr. Schnabel geleitet.

Wer kann die Musikklasse besuchen?

Jedes musikinteressierte Kind, das folgende Kriterien erfüllt:

  • (sehr) gute Musiknoten in der Grundschule,
  • erfolgreiche Teilnahme am JEKI-Projekt der Grundschule,
  • die Bereitschaft zeigt, das Instrument auch zu Hause regelmäßig zu üben,
  • erfolgreiche Sichtung durch die Musiklehrer der OHS,
  • Anmeldung der Eltern nach einem Beratungsgespräch.

Welche Vorteile bieten Musikklassen gegenüber Regelklassen?

  • zusätzliche Musikstunden zum gemeinsamen Musizieren,
  • als Klassenlehrer wird mindestens ein Musiklehrer eingesetzt,
  • musikbezogene Exkursionen zu außerschulischen Lernorten,
  • musikspezifische Klassenfahrten.

Wie ist die Verträglichkeit zwischen Musik und Schule geregelt?

  • Hausaufgabenhilfe / Förderunterricht wird angeboten,
  • speziell eingewiesene und geschulte Klassenlehrer,
  • Aufführungen werden mit Schulterminen abgestimmt,
  • Ganztagsschule mit einem Mittagstisch.

Musik in der Oberstufe

Die in der Sekundarstufe I begonnene Arbeit wird auch in der Profiloberstufe der OHS fortgesetzt. Eine besonders vertiefte Betrachtung des Faches Musik findet in unserem Profil Kultur und Gesellschaft statt. Hier kann das Fach Musik begleitend zum profilgebenden Fach Geschichte vierstündig belegt werden. Somit kann in der Oberstufe ebenfalls Musik in Kombination mit dem Oberstufenchor sechstündig belegt werden. Tradition hat die Oberstufenchorfahrt, wo wir jedes Jahr zum Proben in die JH Scharbeutz reisen – ein schwungvolles Gemeinschaftserlebnis.

In unseren umfassend ausgestatteten Musikräumen, dem neuen Tanzraum, der Lise-Meitner-Halle als Schulaula sowie dem schuleigenen Tonstudio ist also immer was los – es gibt viel zu hören, zu sehen und zu staunen!

Wie ist die verkehrstechnische Anbindung der OHS?

  • Anbindung mit der Bahnlinie R 10 (Hamburg > Lübeck: Haltestelle Tonndorf),
  • Buslinien  162, 163, 262, 27, E62 (Bushaltestelle vor der Tür – in Kürze!)

Was bietet die Schule außerdem?

  • alle Bildungsabschlüsse werden angeboten incl. des Abiturs,
  • ein Sitzenbleiben bei Leistungsschwankungen ist ausgeschlossen,
  • unterrichtet wird in stabilen sozialen Gruppen,
  • intensive Schullaufbahnberatung,
  • Kooperation mit mehreren Musikinstitutionen, Theatern und Stadtteilorganisationen,
  • umfangreiche Erfahrungen bei Band-, Chor-, Bigband-, Musicalaufführungen,
  • weiträumiges Schulgelände und attraktiv gestalteter Schulhof,
  • hervorragend ausgestattete Fachräume.

Sie haben Interesse an einem persönlichen Gesprächstermin?

Otto-Hahn-Schule | Jenfelder Allee 53 | 22043 Hamburg

Telefon: 040 – 42 88 73 – 03 | Telefax: 040 – 42 88 73 – 310

E-mail: info@otto-hahn-schule.de | www.otto-hahn-schule.de

 

Aktuelle Beiträge