Profile der Oberstufe

Die Profiloberstufe an der OHS

Nach der Vorstufe, in welcher die Schülerinnen und Schüler auf die zentralen Methoden und Aufgabenformate in der Oberstufe vorbereitet werden, beginnt mit Eintritt in die Profiloberstufe die Qualifizierungsphase für die Fachhochschulreife (nach Jahrgang 12) und das Abitur (nach Jahrgang 13).

Nach dem ersten Halbjahr der Vorstufe informieren sich die Schülerinnen und Schüler beim sog. „Profil-Speed-Dating“ über die verschiedenen Profile an der OHS. Anschließend haben sie zwei Wochen Zeit ihre zukünftigen Profile sowie die damit verbundenen Belegauflagen und zusätzlichen Kursen zu wählen.

Belegauflagen

Alle Schülerinnen und Schüler müssen in der Oberstufe die drei Kernfächer Deutsch, Mathe und Englisch jeweils vierstündig belegen. Zwei Kernfächer müssen auf erhöhtem Anforderungsniveau belegt werden. Mindestens zwei Kernfächer sind zudem Prüfungsfächer im Abitur. Schüler, welche von den Jahrgängen 11 bis 13 ihre zweite Muttersprache neben Deutsch auf erhöhtem Niveau gewählt haben, können sich auch in dieser Sprache anstatt in Englisch prüfen lassen. Die zusätzlichen Sprachen, wie z.B. Farsi, Arabisch, Türkisch, Russisch etc. werden an den Kooperationsschulen unterrichtet.

Darüber hinaus müssen alle Schülerinnen, wenn dies nicht bereits durch die Profilwahl abgedeckt wurde, eine zusätzliche Naturwissenschaft, Philosophie oder Religion, Geschichte, Geographie oder PGW, Kunst, Theater oder Musik sowie Sport wählen. Insgesamt müssen alle Schülerinnen und Schüler pro Semester auf durchschnittlich 34 Wochenstunden kommen.

Prüfungsinformationen

Um zum Abitur zugelassen zu werden, darf man nach dem vierten Semester nicht mehr als 8 Unterkurse bei insgesamt 40 möglichen eingebrachten Kursen haben. Die Abiturprüfung besteht aus drei schriftlichen Prüfungen und einem mündlichen Prüfung, welche wahlweise als sog. „klassische Prüfung“ oder als Präsentationsprüfung abgelegt werden kann. Die Entscheidung der Prüfungsfächer fällt am Anfang des dritten Semesters. Danach kann diese Entscheidung nicht mehr rückgängig gemacht werden.
Die vier Prüfungen beinhalten mindestens zwei Fächer auf e.N sowie zwei Kernfächer. Ein Kernfach muss auf e.N geprüft werden, Des Weiteren müssen ein profilgebendes Fach, eine Sprache, eine Naturwissenschaft und ein Gesellschaftsfach, wenn dies nicht bereits ein Profilfach ist, unter den Prüfungsfächern sein.
Das Abitur wird erlangt, wenn die Gesamtqualifikation in Block 1 (mind. 32 bzw. höchstens 40 Semesterergebnisse, insgesamt mind. 200 Punkte und nicht mehr als 6 bzw. 8 Unterkurse) und Block 2 (4 Prüfungsleistungen, insgesamt mind. 100 Punkte sowie zwei Fächer, darunter eines auf erhöhtem Niveau, mit mind. 5 Punkten.) erreicht wurde.

 

Das System Erde

Profilfach Geographie e.N (4 Std.)

+ Biologie g.N (4 Std.) + PGW g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)

 

Der bewegte Mensch

Profilfächer Sport und Biologie jeweils e.N. (4 Std.)

+ PGW g.N  (2. Std.)

 

Umwelt und Klima

Profilfach Physik e. N. (4 Std.)

+ PGW g.N (4 Std.) + Biologie g.N (4 Std.)

 

Kultur und Gesellschaft

Profilfach Geschichte e.N (4 Std.)

+ Theater /Musik oder Kunst g.N (4 Std.) + Philosophie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)

 

 

Management

Profilfach Wirtschaft e.N (4 Std.)

( + Biologie/Chemie g.N (4 Std.) + Geographie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.) )

 

 

Medien in der Wissensgesellschaft 

Profilfach PGW e.N (4 Std.)

+ Medien g.N (4 Std.) + Kunst g.N (2 Std.) , Seminar (2 Std.)

 

IT in der globalisierten Wirtschaft 

Profilfach Wirtschaft e.N (4 Std.)

 + Informatik g.N (4 Std.) + Geographie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)