Schülerfirma

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es bei uns an der Schule eine Schülerfirma, die mittlerweile einen wesentlichen Baustein der Berufsorientierung an der Otto-Hahn-Schule darstellt.

In der Schülerfirma  lernen die Neunt- und Zehntklässler in sieben Abteilungen verschiedene Berufsfelder kennen und es wird ihnen die Möglichkeit gegeben, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben und auszubauen. Die Arbeit in der Schülerfirma ist ein sinnvoller Weg für Schüler, sich mit der Arbeits- und Berufswelt auseinanderzusetzen und Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Ziel ist es, einzelne Schüler persönlich gestärkt und selbstbewusst in die Ausbildung oder in ein Studium zu entlassen. Die Entwicklung der Persönlichkeit der Schüler wird mit den Zielen „Förderung der Selbstständigkeit“ und „Eigenverantwortung“ ange­strebt. Die Schüler erfahren die Möglichkeiten und Risi­ken ihres selbstständigen Handelns. Durch Praxis- und Handlungsorientierung werden ihnen Arbeitsprozesse, Betriebsabläufe und gewinnbringende Aspekte aus der Arbeits- und Berufswelt vermittelt. Somit sollen schuli­sche Unlust und Perspektivlosigkeit beim Erfahren und Lernen wirtschaftlichen Denkens und Handelns abge­baut werden.

Dazu gehören das Bewerbungsverfahren, die mindestens einjährige Mitarbeit in den Abteilungen und die Verstärkung positiver Leistungen durch regelmä­ßiges Feedback durch die Schüler und Lehrer, die Über­tragung von Aufgaben und Verantwortung bis hin zur Leitung einzelner Abteilungen durch Schüler. Zum Arbeitsbeginn unterschreiben die Schüler eine Arbeitsordnung und einen Arbeitsvertrag, indem beispielsweise die Probe- und Arbeitszeit, die schriftlichen Abmahnungen und die Kündigung beschrieben werden. Die Schüler erhalten Noten, ein Arbeitszeugnis und das Fach ist versetzungsrelevant.

Die Abteilungen

  • In der  Abteilung „Kochen und Backen“ werden viele kleine Leckereien hergestellt und verkauft.
  • Die Schüler der Abteilung „OHS- Laden“ verkaufen in den Pausen Schreibartikel und Süßigkeiten an ihre Mitschüler.
  • In der  Abteilung „Schülerzeitung“ wird regelmäßig  eine Schülerzeitung veröffentlicht, die über aktuelle Themen und schulinterne News informiert.
  • Die Abteilung „OHS- Relations“ kümmert sich darum, unsere Schülerfirma an der OHS und im Stadtteil bekannter zu machen. Sie erstellen eine Homepage und schreiben ein regelmäßiges Monatsjournal.
  • In der Abteilung „Fadenfabrik“ werden kleine Taschen für Kugelschreiber und Schlüsselanhänger hergestellt.
  • Die Schüler der Abteilung „Jenbike“ reparieren und verkaufen Fahrräder.
  • In der Abteilung „WoodArt“ produzieren die Schüler verschieden Dinge aus Holz.
  • In der „Personalentwicklung“ laufen alle Stränge zusammen. Sie beinhaltet zwei große Aufgabenbereiche. Zum einen den administrativen Bereich – Koordination und Organisation der Schülerfirma und zum anderen das Personalmanagement. Gibt es beispielsweise Probleme in einzelnen Abteilungen (Verstoß gegen die Arbeitsordnung), wird zunächst versucht mit Hilfe der Personalentwicklung eine Lösung zu finden. Es werden Gespräche mit den Beteiligten geführt und Vereinbarungen getroffen. Werden diese Zielvereinbarungen nicht eingehalten, kommt es nach es nach zwei schriftlichen Abmahnungen zu einer Kündigung. In der Personalentwicklung werden dann gemeinsam mit dem Schüler die Gründe der Kündigung erörtert und reflektiert. Dieser erhält dort ein Bewerbertraining, welches zum Ziel hat, dass er möglichst schnell in ein neues Arbeitsverhältnis innerhalb der Schülerfirma gelangt.

Downloads

Fadenfabrik Otto Hahn Schule
jenbike_otto Hahn Schule
Otto Hahn Schule OHS Fresh
ohs relations Otto Hahn Schule
Otto Hahn Schule OHS-Laden
Wood Art Otto Hahn Schule