News Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Nach den Maiferien (ab 25.Mai) wird für alle Schülerinnen und Schüler, zusätzlich zum Fernunterricht, auch wieder Unterricht in der Schule stattfinden.
Wir freuen uns schon auf euch!

Jede Klasse wird in zwei Gruppen eingeteilt, die dann auch an verschiedenen Tagen in der Schule sein werden.

Die Jahrgänge 5,6,7,8 und 11 kommen an einem Tag für 6 Unterrichtsstunden in die Schule.

Die Jahrgänge 9 und 12 haben mehr Unterricht in der Schule.
Der 10. Jahrgang nimmt an der Berufsorientierung / Studienorientierung (mittwochs) teil.

Die Pläne werden über die Tutorinnen und Tutoren verteilt.

Die Notbetreuung wird weiterhin angeboten.

Bitte beachten Sie / beachtet auch unser Beratungsangebot. Auch die Tutorinnen und Tutoren sowie die Sozialpädagoginnen und – Pädagogen stehen zur Verfügung, um Ihre Kinder und Sie zu unterstützen.

Herr Otto (j_otto@gmx.de, 017655545598)

Frau Klötzl (jeanettekloetzl@t-online.de, 01724913611)

Frau Schuller (sabine.schuller@gmx.net, 015117435714)

Frau Brückmann (c.brueckmann68@gmail.com, 015785528307)


Informationen und Link-Tipps:

Weitere Ansprechpartner und Einrichtungen in Jenfeld

ReBBZ Informationen – Wenn die Schule zu Hause stattfindet – Tipps für Familien

Infos in einfacher Sprache

Mehrsprachige Infos

FAQs zum Coronavirus

Seite der Hamburger Schulbehörde


Wenn ihr Kind 10 bis 13 Jahre alt ist und eine Betreuung dringend benötigt, rufen Sie bitte zwischen 7.00 und 9.00 Uhr im Schulbüro (428873-03) an oder melden sich persönlich mit ihrem Kind im Schulbüro. Das gleiche gilt für Kinder und Jugendliche (auch über 13 Jahre), wenn ein spezieller sonderpädagogischer Förderbedarf besteht.

Informieren Sie sich bitte regelmäßig auf unserer Homepage und auf der Homepage der Behörde.

Ich wünsche uns allen weiterhin Gesundheit und die nötige Gelassenheit in dieser besonderen Zeit.

Ihr und euer

Claus Schilke, Schulleiter

21.04.2020
Elternbrief Nr. 5

Liebe Eltern der Otto-Hahn-Schule,

hoffentlich geht es Ihnen gut und Sie kommen mit der Situation weiter zurecht. Wir müssen leider alle noch weiter durchhalten. Ich wünsche Ihnen dazu aus tiefsten Herzen, dass Sie die Geduld für Ihre Kinder behalten, dass Sie in den Familien Zeiten für sich haben, dass Sie den Frieden zu Hause halten können. Als Vater von drei Teenagern, die auch zur Zeit zu Hause sind, kann ich auch Ihre Situation ein wenig nachvollziehen. Wir stecken alle in einem Boot: Sie, Ihre Kinder, die Schule, die Menschen in Jenfeld und Umgebung. Umso wichtiger ist es, dass wir weiter die Regeln beachten und uns aber auch dadurch den Alltag ganz langsam wiederholen. Das Motto der nächsten Wochen wird sein: Wir mögen uns, deswegen halten wir Abstand!

Sie haben sicherlich schon erfahren, dass es auch für den Schulbesuch neue Regeln gibt. Ich möchte Sie noch einmal genau informieren, was das für Sie und Ihre Kinder bedeutet:

  • Ab dem 27.4. kommen die Jahrgänge 9 und 10 teilweise für einige Stunden in die Schule.
  • Ab dem 4.5. kommt der Jahrgang 12 teilweise für einige Stunden in die Schule.

Die Pläne für diese Jahrgänge bekommen Sie demnächst von den Klassenlehrern Ihrer Kinder. Noch
arbeiten wir daran.

Die Jahrgänge 5,6,7,8 und 11 bleiben bis zu den Maiferien zu Hause im Fernunterricht.

Leider müssen wir immer noch sehr aufpassen, dass das Virus sich trotz der Lockerungen nicht wieder stark ausbreitet. Deswegen sind wir mit dem Unterricht in der Schule noch etwas zurückhaltend. Vorgegeben ist, dass wir die Klassen teilen müssen, diese einen festen Raum haben, die Toiletten mindestens 2 Mal am Tag gereinigt werden, wir feste Pausenbereiche haben und auf den Abstand achten.

Zusätzlich finden weiterhin die Prüfungen für die Jahrgänge 9, 10 und 13 statt.

Eine Liste, wann welcher Jahrgang in der Schule ist, finden Sie auch unter „Termine“ auf unserer Homepage.

Liebe Eltern, unser Beratungsteam steht auch Ihnen zur Verfügung, wenn Sie Sorgen, Ängste oder Nöte haben. Trauen Sie sich ruhig, dort anzurufen. Die Nummern finden Sie ebenfalls auf der Homepage.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute, Geduld und Gesundheit.

Ihr

Claus Schilke, Schulleiter

21.04.2020
Brief an alle Schülerinnen und Schüler Nr. 5

Liebe Schülerinnen und Schüler der OHS,

ich hoffe, es geht euch soweit gut und ihr kommt voran im Lernen zu Hause. Einige SuS konnte ich auf dem Gelände schon beobachten, weil zur Zeit für die Jahrgänge 9 und 10 die mündlichen Prüfungen und für den Jahrgang 13 die schriftlichen Prüfungen stattfinden. Trotzdem ist das Schulgelände ohne euch sehr still – eher zu still. Wir hoffen, dass es irgendwann wieder mehr Kinderstimmen geben
wird und wir uns als Lehrkräfte an euch, eurer Lebendigkeit, eurer Fröhlichkeit, erfreuen können. Bis dahin müssen
wir aber noch durchhalten.

Es dürfen in der nächsten Zeit erst einmal nur die Jahrgänge 9, 10, 12 und 13 in der Schule erscheinen. Dazu gibt es Regeln:

  • Die Klassen müssen in zwei Gruppen geteilt werden (nicht mehr als 15 in einer Gruppe)
  • Sie haben einen festen Raum
  • Es findet nur ein Teil des Unterrichtes in der Schule statt, der andere Teil, wie bisher, im Fernunterricht.

Die Jahrgänge 5,6,7,8 und 11 bleiben mindestens bis zu den Maiferien noch zu Hause und lernen dort weiter fleißig für sich, angeleitet durch die Tutorinnen und Tutoren und den Fachlehrkräften.

Zeitlicher Ablauf:

ab 27.4.: Jg. 9 und 10 kommen teilweise in der Schule
ab 04.05.: Jg. 12 kommt teilweise in die Schule

Genaue Pläne folgen noch. Sie werden euch über eure Tutorinnen und Tutoren mitgeteilt.

Ich weiß, dass viele von euch gerne wieder hier mit Freunden zusammen lernen, dass sie wieder direkt mit ihren Lehrkräften reden, die Informationen und Anleitungen „live“ bekommen möchten.

Wir müssen in dieser Zeit aber immer noch sehr aufpassen, damit ihr, wir und andere Menschen, Familienmitglieder gesund bleiben. Damit sie nicht krank werden.

Das ihr das durchhaltet, zu Hause zu lernen, zu Hause zu bleiben, ist euer Einsatz, den ihr für die Menschen um euch herum bringt. Dafür danke ich euch sehr! Ihr macht das großartig.

#Verantwortung, dass ist es, was ihr in dieser Zeit besonders zeigt.

Ihr lieben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5,6,7,8,11: Haltet weiter durch, meldet euch beim Beratungsteam, wenn ihr Probleme bekommt, wenn ihr Fragen habt. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

Liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12: Euch sehen wir dann ab dem 4.5. in veränderter Form und in kleinen Gruppen wieder. Die weitere Planung folgt noch.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9,10 und 13: Euch wünsche ich weiterhin viel Erfolg bei allen anstehenden Prüfungen. Ihr habt euch gut vorbereitet, ihr packt das. Ich habe ein großes Zutrauen in euch!

Viele Grüße,

euer Schulleiter Claus Schilke

09.04.2020
Elternbrief Nr. 4

Liebe Eltern der Otto-Hahn-Schule,

nach knapp 4 Wochen des Fernunterrichtes, möchte ich Sie über weitere Maßnahmen an unserer Schule informieren. Eine Gruppe von Lehrkräften kümmert sich um alle Fragen zum Fernunterricht und sorgen für weitere gute Ideen, wie das Lernen zu Hause gelingt. Da wir noch nicht wissen, wann und wie die Schule wieder geöffnet wird, arbeiten wir stets an der Verbesserung des Fernunterrichtes. Wir wissen, dass nicht alle Kinder die Möglichkeiten haben, am Computer oder anderen Geräten zu arbeiten. Es besteht immer noch die Möglichkeit über den Tutor, sich Materialien in der Schule abzuholen. Ermutigen Sie Ihre Kinder, dies mit dem Tutor zu
besprechen. Wir haben dafür gesorgt, dass diejenigen, die sich in Ruhe auf die Prüfungen vorbereiten möchten, dies alleine auch in der Schule tun können.
Wir bieten nach wie vor eine Notbetreuung an. Dazu müssen Sie sich zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr im Schulbüro persönlich oder telefonisch anmelden.
Auch für Sie als Eltern steht unser Beratungsteam zur Verfügung. Rufen Sie an, schreiben Sie eine
Mail. Sie finden die Kontaktdaten auf unserer Homepage.

WICHTIG:
Wenn Sie oder Ihre Kinder das Corona-Virus haben und getestet sind, müssen Sie das der Schule
melden. Sie können dies einfach den Tutoren sagen. Sie können aber auch mir eine kurze Mail
schreiben: claus.schilke@bsb.hamburg.de
Wichtig ist, dass die Erkrankung keine Schande darstellt. Es gibt von Seiten der Schule keine
Nachteile! Wir müssen es aber wissen, damit wir zum Schutz Maßnahmen ergreifen können.

Zu den Prüfungen:

  • Die schriftlichen Abiturprüfungen finden ab dem 21.04.2020 statt. Die genauen Termine für die einzelnen Fächer entnehmen Sie bitte unserer Homepage.
  • Die mündlichen ESA / MSA Prüfungen finden vom 20.4. bis 23.4. statt.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über die weitere Entwicklung.

Nun wünsche ich Ihnen allen ein paar ruhige Osterfeiertage, dass Sie die Sonne genießen können und trotz der intensiven Zeit, die Sie bisher mit Ihren Kindern hatten, weiterhin friedlich miteinander eine gute Zeit in ihren Familien haben.

Ihr

Claus Schilke, Schulleiter

09.04.2020
Brief an alle Schülerinnen und Schüler Nr. 4

Liebe Schülerinnen und Schüler der OHS,

nun stehen die Osterfeiertage vor der Tür und ihr habt bereits vier Wochen zu Hause gelernt und
gearbeitet. Wann die Schule wieder für alle geöffnet wird, steht noch nicht fest. In der Woche nach
Ostern werden dazu Entscheidungen durch die Regierung getroffen.
Fest steht auf jeden Fall, dass die Prüfungen unter den Schutzmaßnahmen zur Hygiene stattfinden
werden. Wir bereiten alles so weit vor, dass ihr an dieser Stelle unbesorgt sein könnt.

WICHTIG:
Wenn ihr oder jemand aus eurer Familie, mit dem ihr zusammen wohnt, positiv auf das Virus
getestet wurde, müsst ihr dies umgehend dem Tutor mitteilen. Als Schule müssen wir das wissen!
Nur so können wir eine weitere Verbreitung verhindern. Es entstehen von Seiten der Schule keine
Nachteile. Prüfungen werden in diesen Fällen nachgeschrieben oder nachgeholt.

Auch in dieser ungewöhnlichen Zeit sind wir für euch da. Ich mache noch einmal auf das Angebot des Beratungsteams aufmerksam. Wenn ihr Sorgen, Ängste, Nöte habt, ruft an oder schreibt eine Mail. Frau Klötzl, Herr Otto, Frau Ropers-Schuller und Frau Brückmann kümmern sich um euch. Ihr könnt auch Kontakt zu euren Sozialpädagoginnen oder Tutorinnen und Tutoren aufnehmen. Nutzt das. Es soll sich niemand alleine gelassen fühlen.
Bitte verabredet mit euren Tutorinnen und Tutoren, wann ihr Materialien holen könnt, falls ihr nicht die Möglichkeiten habt, digital zu lernen (kein geeignetes Gerät, kein WLAN,…) Sie werden euch dabei helfen.
Ihr habt auch weiterhin die Verpflichtung für eure Tutorinnen und Tutoren ansprechbar zu sein.
Achtet also darauf, dass sie eure aktuellen Telefonnummern und/oder Mailadressen haben. Wenn
ihr ein Mobiltelefon habt, solltet ihr dieses bei euch haben. Die Mails sind täglich mehrmals zu
überprüfen.
Ich wünsche euch nun frohe und friedliche Ostertage, weiterhin Gesundheit und die nötige
Gelassenheit in dieser besonderen Situation. Für die Prüflinge wünsche ich, dass ihr euch gut auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten könnt und die nötige Ruhe und Konzentration findet.

Viele Grüße,
euer Schulleiter Claus Schilke

31.03.2020
Elternbrief Nr. 3

Liebe Eltern der Otto-Hahn-Schule,

wir sind nun in der 3. Woche der Schulschließung. Ich hoffe, Sie halten noch durch und bewältigen
diese intensive Zeit in Ihren Familien.
Die Schule nun so hautnah vielleicht am Küchentisch, im Wohnzimmer zu erleben kann auch
anstrengend sein. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Geduld bei der Bewältigung dieser
Aufgabe neben den täglichen Sorgen um die Gesundheit. Schauen Sie nach vorne. Erfreuen Sie sich
an den positiven Dingen. Gemeinsam werden wir diese Situation überstehen.

Wir bieten nach wie vor eine Notbetreuung an. Dazu müssen Sie sich zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr
im Schulbüro persönlich oder telefonisch anmelden.
Auch für Sie als Eltern steht unser Beratungsteam zur Verfügung. Rufen Sie an, schreiben Sie eine
Mail. Sie finden die Kontaktdaten auf unserer Homepage.

Zu den Prüfungen:
NEU—-Terminänderung:

  • Die schriftlichen Abiturprüfungen finden ab dem 21.04.2020 statt. Die genauen Termine für
    die einzelnen Fächer entnehmen Sie bitte unserer Homepage.
  • Die mündlichen ESA / MSA Prüfungen finden vom 20.4. bis 23.4. statt.

Ihre Kinder sollen sich auf diese Prüfungen vorbereiten. Die Tutorinnen und Tutoren sowie die
Fachlehrerinnen und –lehrer werde Ihre Kinder dabei bestmöglich unterstützen.

Diese Prüfungen werden auch dann stattfinden, wenn die Schulen weiterhin geschlossen bleiben. In
diesem Fall werden wir Maßnahmen treffen, die den Kontakt vermeiden und die Ansteckung
verhindern werden. Wir gehen damit sehr verantwortlich um.

Über Iserv können Ihre Kinder nun auch einen Wochenplan sehen, der die zu bearbeitenden
Aufgaben und Pläne der Woche zeigt.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über die weitere Entwicklung.

Machen Sie ihren Kindern Mut, werden Sie selber nicht mutlos.
Alles Gute für Sie und Ihre Familien wünscht Ihnen Ihr

Claus Schilke, Schulleiter

31.03.2020
Brief an alle Schülerinnen und Schüler Nr. 3

Liebe Schülerinnen und Schüler der OHS,

ich hoffe, es geht euch soweit gut und ihr kommt immer noch – oder vielleicht immer besser – mit
der Art des Unterrichtes und des eigenständigen Lernens zurecht. Ich weiß, dass viele von euch gerne
wieder normal in der Schule sein möchten, Freunde treffen, Spaß haben – einfach wieder normal
leben möchten. Das geht mir auch so! Leider müssen wir immer noch alles tun, damit sich die Anzahl
der Kranken in Grenzen hält.

Wir sind nun in der 3. Woche der Schließung der Schule. Für einige von
euch stehen nun die Prüfungen vor der Tür. Dazu möchte ich euch kurz informieren.
Die schriftlichen Abiturprüfungen sind um 5 Tage verschoben und fangen am 21.4.2020 an. Die
Prüftermine der einzelnen Fächer findet ihr demnächst auf unserer Homepage.

Die mündlichen ESA / MSA Prüfungen starten am 20.4.2020.
In beiden Fällen finden die Prüfungen statt, auch wenn die Schulen weiterhin geschlossen werden
sollten. Fangt also an zu lernen, eure Fachlehrkräfte und Tutoren werden euch größtmöglich
unterstützen. Fragt lieber zu viel als zu wenig.

Falls die Schulschließung verlängert wird, haben wir für die Durchführung der Prüfungen
Vorkehrungen getroffen, die die Ansteckung verhindern sollen und zu eurem Schutz dienen.

Auch in dieser ungewöhnlichen Zeit sind wir für euch da. Ich mache noch einmal auf das Angebot des
Beratungsteams aufmerksam. Wenn ihr Sorgen, Ängste, Nöte habt, ruft an oder schreibt eine Mail.
Frau Klötzl, Herr Otto, Frau Ropers-Schuller und Frau Brückmann kümmern sich um euch. Ihr könnt
auch Kontakt zu euren Sozialpädagoginnen oder Tutorinnen und Tutoren aufnehmen. Nutzt das. Es
soll sich niemand alleine gelassen fühlen.

Ich wünsche euch weiterhin, dass ihr durchhaltet, gut lernen könnt, gute Konzentration für die
Prüfungen habt und natürlich, dass ihr gesund und munter bleibt.
Hab trotzdem Spaß und macht das Beste aus der Situation.

Viele Grüße,

euer Schulleiter
Claus Schilke

19.03.2020
Elternbrief Nr. 2

Liebe Eltern der Otto-Hahn-Schule,

die Schulen in Hamburg und auch die Kindertagesstätten bleiben nun bis zum 19.04.2020 geschlossen. Nach heutigem Stand ist der erste Schultag dann Montag, 20.04.2020!

Die Maßnahmen, die wir beschlossen haben, bleiben weiter bestehen:
Alle Tutorinnen und Tutoren stellen sicher, dass sie sich mit den Kindern der Klasse austauschen können.

Alle unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer stellen Aufgaben zur Verfügung. Diese sollen von Ihren Kindern bearbeitet werden. Wir haben als Schule eine Austauschmöglichkeit über Iserv hergestellt.

Das Abitur findet nach heutigem Stand statt, die Prüfungen für ESA und MSA ebenso.

Wahrscheinlich müssen wir aber die mündlichen Prüfungen für ESA und MSA verschieben. Ich informiere Sie umgehend, sobald dies feststeht.

Ihre Kinder müssen den Erhalt von Aufgaben, die zur Vorbereitung der Prüfungen dienen, bestätigen.
Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder, indem Sie sie zur täglichen Bearbeitung der gestellten Aufgaben und zur eigenständigen Übung anhalten. Ihre Kinder sollen täglich Schulaufgaben zu Hause bearbeiten. Es sind keine Ferien! Es findet die Schule zu Hause statt.

Wir bieten eine Notbetreuung für dringende Fälle an. Dazu müssen Sie sich zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr im Schulbüro persönlich oder telefonisch anmelden.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage, über Facebook oder Instagram über die weitere Entwicklung.

Ich wünsche Ihnen weiterhin, dass Sie durchhalten! Uns allen wünsche ich, dass wir diese besondere Zeit gut überstehen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Claus Schilke, Schulleiter

19.03.2020
Brief an die Schülerschaft Nr. 2

Liebe Schülerinnen und Schüler der OHS,

in Hamburg bleiben die Schulen und die Kitas nun bis zum 19.04.2020 geschlossen. Nach heutigem Stand ist dann Montag, 20.04.2020 der erste Schultag!

Das bedeutet für uns als Schule und für euch, dass wir in dieser gesamten Zeit den Unterricht in der jetzigen ungewöhnlichen, aber vielleicht auch ein wenig spannenden Form weiter durchführen müssen.

Dabei kommt euch die ungewöhnliche Aufgabe zu, alleine zu lernen. In Eigenverantwortung müsst ihr nun Aufgaben bearbeiten. Von euren Lehrerinnen und Lehrern bekommt ihr aber eine Rückmeldung zu den bearbeiteten Aufgaben. Die Kommunikation geschieht über Iserv.

Bitte denkt daran:
Ihr habt die Pflicht, die gestellten Aufgaben zu Hause zu bearbeiten. Es sind keine verlängerten Ferien! Die Schule findet nun bei euch zu Hause statt. Bitte nehmt Kontakt zu euren Tutorinnen und Tutoren auf, wenn ihr Fragen habt oder ihr keine Aufgaben mehr habt.

Für die Jahrgänge 9,10 und 13:
Die Prüfungen werden nach heutigem Stand stattfinden. Eventuell müssen wir die mündlichen Prüfungen des ESA und MSA verschieben. Ich informiere euch, sobald das feststeht. Die ABIKlausuren finden auch in der Zeit der Schließung statt (PGW, Geschichte)

Ich wünsche euch weiterhin, dass ihr gesund bleibt und dass ihr gut zu Hause lernen und arbeiten könnt. Bitte gebt euch die größtmögliche Mühe, die gestellten Aufgaben zu
beantworten. Setzt euch täglich an die Aufgaben, sonst entsteht ein zu großer Berg an Aufgaben.

Ich traue euch zu, dass ihr das gut schafft! Schließlich seid ihr OHSler – und die können das!

Euer Schulleiter,
Claus Schilke